Kontakt
Haben Sie Fragen?02572 937110
KüchenTreff
DIE KÜCHE - Ralf Stegemann
Google Maps

Kleingeräte ade - Befreit eure Arbeitsfläche!

Vom eingebauten Dampfgarer bis zum stylischen Kaffeevollautomaten.

Kleingeräte ade - Befreit eure Arbeitsfläche!
Kleingeräte ade - Befreit eure Arbeitsfläche!

Was gibt es Schöneres, als eine wirklich aufgeräumte Küche? Wie ihr das umsetzen könnt? Ganz einfach! Schafft Platz und Ordnung auf eurer Küchentheke – allein das trägt einen großen Teil zu diesem Wohlfühlgefühl bei. Freie Arbeitsflächen sind nicht nur pflegeleicht und lassen die Küche luftig und ordentlichen erscheinen – sie machen auch Lust auf Kochen, weil ihr direkt loslegen könnt, ohne erst Platz für die Vorbereitung schaffen zu müssen. Ein großer Platzfresser sind oftmals Kleingeräte, die auf die Arbeitsfläche gestellt werden. Das muss in einer modernen Küche nicht mehr sein: Mikrowelle & Co werden direkt in die Küchenzeile integriert und müssen nicht beiseite geschafft werden, um Platz zum Arbeiten oder Servieren zu schaffen. Wir haben für euch ein paar Kleingeräte rausgesucht, die sich mühelos und schick in eure Küche integrieren lassen.


Wasserkocher

Fast jeder Haushalt ist im Besitz eines Wasserkochers. Ob für Tee, Kaffee oder eine Wärmflasche – ohne Wasserkocher ist eine Küche kaum vorstellbar. Als platzsparende Alternative dazu gibt es Heißwasser-Armaturen, die wir euch bereits in unserem Artikel über die verschiedenen Armaturentypen vorgestellt haben. Heißwasser- oder Kochendwasser-Armaturen sind ein nützlicher Helfer in der Küche. In einem eingebauten Wasserspeicher unter der Spüle, wird ein Wasservorrat von bis zu 8 Litern konstant erhitzt und ist auf Knopfdruck verfügbar. Zusätzlicher Pluspunkt: Die lästige Entkalkung und äußerliche Reinigung von Schmutz aus Fett und Staub entfallen. Und keine Sorge, wenn Kinder im Haushalt wohnen: Bei dieser Art der Armatur ist natürlich ein ausreichender Kinderschutz integriert.


Wassersprudler

Und wo wir schon bei der Mehrfachnutzung der Armatur sind – auch Sprudelwasser muss heute nicht mehr in Kisten geschleppt und in der Küche gelagert werden, sondern kann ebenfalls direkt über die Armatur bezogen werden. Sogenannte Soda- oder Sprudelarmaturen bieten frisches Sprudelwasser direkt aus dem Hahn. Preisgünstigere Systeme benötigen hierfür eine CO2 Flasche unter der Spüle, die auch bei herkömmlichen Armaturen nachgerüstet werden kann. Übliche Größen sind hier 600, 1500 oder bis 3000 Liter Kartuschen. Hier kann jedes beliebige Gefäß mit dem kohlensäurehaltigen Getränk befüllt werden. Hochpreisige Ausführungen bieten zudem den Kohlensäuregehalt in mehreren Stufen an. Alternativ dazu können Wassersprudler genutzt werden. Diese benötigen Gaskartuschen, die in das Kleingerät eingesetzt werden. Spezielle Trinkflaschen werden dann mit dem Sprudelwasser befüllt. Nach etwa 60 Litern gezapftem Wasser muss die Kartusche ersetzt werden. Wichtig ist, dass ihr bereits in der Planung einen Platz in der Küchenzeile berücksichtigt, in die das Gerät gestellt werden kann.


Kaffeemaschine

Was früher die Eiswürfelfunktion am Kühlschrank war, ist heute der eingebaute Kaffee-Vollautomat. Allein der Gedanke lässt das Herz eines jeden Kaffeeliebhabers höher schlagen und Gäste staunen über das schicke Design. Herkömmliche Kaffee-Vollautomaten sind wahre Platzfresser – schwer und nicht immer sonderlich hübsch. Eine Einbauvariante bietet alle Kaffee- und Milchvariationen und ist dabei nahtlos in der Küchenzeile integriert. Zum Reinigen lassen sich die Einbauteile in der Spülmaschine säubern und eingebrachte Dampfreinigungsprogramme erleichtern das Reinigen des Milchsystems. Die Maschinen lassen sich auf einer komfortablen Höhe einbauen und mit intelligenter Touch Funktion ist der Kaffee im Handumdrehen fertig.


Dampfgarer

Dampfgarer erfreuen sich besonders in den letzten Jahren großer Beliebtheit. Nicht nur für asiatische Küche ist diese Zubereitungsmethode wunderbar geeignet. Schonend wird Gemüse, Fisch, Teigtaschen, Reis etc. im Dampf gegart, sodass die Nährstoffe erhalten bleiben. Während herkömmlich Dampfgarer umständlich mit Wasser befüllt und dann gestapelt werden müssen, gibt es mittlerweile eine große Auswahl an praktischen und platzsparenden Einbauvarianten, die heute im Übrigen auch erheblich leichter zu reinigen sind als noch vor einigen Jahren. Alternativ gibt es die Möglichkeit, einen Backofen mit Dampfgarfunktion zu wählen, wenn der Platz nicht für beide Geräte ausreicht.


Mikrowelle

Die Mikrowelle eignet sich perfekt zum schnellen und sparsamen Aufwärmen von Speisen und Lebensmitteln. Beim Erhitzen von Speisen werden die Wassermoleküle der Lebensmittel in Bewegung gebracht, wodurch Wärme erzeugt wird. Weder ein herkömmlicher Backofen noch ein Dampfgarer können dabei so effektiv arbeiten wie eine Mikrowelle. Wählt man das Gerät jedoch nicht als Einbauvariante, nimmt selbst ein kleines Modell viel Platz in der Küche ein. Auch zum Zubereiten von tiefgefrorenem Gemüse oder z.B. Schmelzen von Schokolade kann eine Mikrowelle wunderbar verwendet werden. Wer eine Mikrowelle eher selten benutzt aber dennoch nicht darauf verzichten möchte, findet auch Herd- und Backofenmodelle mit einer eingebauten Mikrowellenfunktion.


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG